Neueste Artikel

pflaume

Die Pflaume, nicht nur ein Schimpfwort

Jetzt ist wieder die Zeit, die Pflaumen purzeln von den Bäumen. Jetzt aber nicht gleichgültig liegen lassen oder durch Rauftreten ungenießbare Matsche erzeugen, sondern ernten und schmackhaft verarbeiten. Denn aus Pflaumen kann man eine ganze Menge machen. Sie sind total gesund, fast alle B- Vitamine, Kalium, Calcium und Pro Vitamin A sorgen für einen guten Stoffwechsel und ein intaktes Nervensystem.
Für Kalorienzähler: 100 g Pflaumen liefern knapp 50 Kalorien.
Außerdem sind Pflaumen durch die Ballaststoffe Cellulose und Pektin gut abführend.
Weitere Info über die gemeine Pflaume: Pflaumen: Nicht nur bei Verdauungsproblemen

Eine leckere Pflaumengrütze passt gut zu Joghurt, Quark oder Griespudding:

Einfach die Pflaumen entsteinen, mit Apfelsaft, Zitronenschale, Zimt und Nelken kochen bis sie zerfallen, anschließend mit etwas Stärke binden. Fertig.

Auch Kai P. wird seine Freude daran haben.
Als bekennender Marmeladen-Fan habe ich dieses Rezept eines Berliner Spitzenkochs gefunden: angucken und nachmachen, klingt oberlecker: essen-trinken/pflaumenmarmelade

PS.: Pflaumen kann man gut konservieren: Rein in den Backofen und trocknen.

kreuzNicht nur Pflaumen, auch generell alle heimischen Obstsorten kann man super auch zum Kochen verwenden. Obst kann eine raffinierte Zutat sein und ist Grundlage für viele leckere Saucen. Dazu ein Buchtipp: OBST: 120 Rezepte von salzig bis süß

Abb. fotolia/maltiase

schlafen

Schlanke Schlafmützen

Liebe Diätende, heute gut gschlafen? Auch sonst keinerlei Schlafdefizit? Dann brauchst Du nicht mehr weiterlesen. Allen anderen, die sich nachts im Bett umherwälzen, weil sie darüber grübeln, wieso gerade die hoffnungsvoll angefangene Diät nicht den gewünschten Erfolg bringt, sei gesagt: Licht aus, Augen zu! Nur so kann Deine welche auch immer Diät zum Erfolg führen.

Kanadische Wissenschaftler haben aktuell durch mehrere Studien belegen können, dass guter Schlaf Grundvoraussetzung ist, abzunehmen. Wer gut und lange schläft, baut besser Fettreserven ab und umgekehrt werden durch Schlafmangel Hormone angeregt, die den Appetit steigern. Die Folgen sind bekannt …
Meine Oma hat dazu schlicht (schon immer) gesagt: Wer schläft, sündigt nicht.

Keine Lösung: Sich 16 Stunden aufs Ohr legen und hoffen, dass sich alles von selbst erledigt, denn auf ausgiebige Bewegung sollte nicht verzichtet werden. (Schlusswort der Wissenschaftler …)

Auch Schlafprobleme? Klick hier!
Gesunder Büroschlaf? So kannst Du ihn durchführen.

Foto: fotolia /Dennis Cox

souffle

So machst du aus Schokolade ein luftiges Dessert

Und zwar ein Schokoladen-Soufflé

So, schon mal zur Abschreckung: Wer ein Soufflé richtig zubereiten kann, der beherrscht die große Kunst des Kochens. Denn das Soufflé ist traditioneller Bestandteil der „Grand Cuisine“.

Das sagen Profis, die nicht wollen, dass man ihre Kochkunst einfach so nachzaubert. Also, Ärmel hochgekrempelt und frisch an den Auflauf. So wird es gelingen:

Zutatenliste für 4 Portionen
(oder 1 Portion nur für Dich 😉 ):

120g Zartbitterschokolade
3 Eier
3 Esslöffel Milch
1 Esslöffel Butter
4 Esslöffel Zucker
1 Prise Puderzucker
1 Prise Zucker für die Form

und natürlich 4 Soufflé Förmchen

Die Schokolade in einer Schüssel im heissen Wasserbad zu Schmelzen bringen.
Den Backofen schon mal auf ca. 180 Grad vorheizen.
Die Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und die Schokomasse mit der Milch und 2 Esslöffeln Zucker mit dem Mixer geschmeidig glatt rühren.
Das Eiweiß der 3 Eier mit 2 Esslöffeln Zucker steif schlagen, das Eigelb unter die Schokoladenmasse heben und den Eischnee mit Vorsicht unterrühren.
Die 4 Formen mit Butter einpinseln und mit wenig Zucker austreuen, die Schokomasse hineingeben, mit Puderzucker bestreuen und für ca. 15-20 Minuten in den Ofen schieben.
Dann fix servieren, da das Soufflé (oh Graus) leicht zusammenfällt.

Pro Portion ca. 270 Kalorien, das ist fast diätetisch, mit Sahne serviert (könnte man empfehlen) hat es logischerweise entsprechend mehr.
Gutes Gelingen. Die goldene Kochmütze der „Grand Cuisine“ wird Ihnen gut stehen.

Das findest du blöd, zuviel Aufwand oder haben kein Vertrauen in deine Kochkünste?
Nehmen Sie die Schokolade und machen sich eine entspannende Schokomaske draus. Wie es gemacht wird, lies hier: Schokomaske-selbstgemacht.

Noch ein Tipp: Ein luftig-leichtes Make Up , eine hauchdünne Textur, die Deine Haut glatt und ebenmäßig erscheinen lässt. L’Oréal Paris Mat Morphose, Luftig Leichtes Soufflé Make Up, 20 ml

gurkenscheiben

Sommer? Kühlen Kopf bewahren!

Liebe Sommersehnsüchtige, der Sommer, ob man ihn nun so nennen kann oder nicht, kann ich gar nicht mehr beurteilen, lässt doch einiges zu wünschen übrig. Ich weiß nicht, wie es in anderen Regionen aussieht, hier oben im Norden kann man sich nicht so richtig auf ihn verlassen. Mal ist es kühl, mal ist es noch kühler. Da sollte man sich etwas einfallen lassen, um zumindest so etwas ähnliches wie Sommer für sich wahrzunehmen.

Gewisse Alkoholmengen lassen so manche miese Situation in rosigerem Licht erscheinen. Und so manche Sommerdrinks lassen so manche Illusionen zu. Aber Achtung: gewisse Alkoholmengen beinhalten gewisse Kalorien. Und auf die hatte man es nun doch nicht abgesehen. Vergessen Sie also den leckeren Campari-Orangensaft oder sonstige Kalorienbomben, die zwar ein gewisses Karibikfeeling vorgaukeln, aber in der Lüneburger Heide bei 12 Grad (immerhin plus) doch nicht so richtig wirken.

Wie wäre es mit einem kühlenden Gurkentrunk? Klingt zwar nach Reformhaus und langweilig, ließ aber auch schon unsere Omas wirkungsvoll große Hitze aushalten. Und schmeckt auch bei eher miesen Temperaturen.

Hier das Rezept:

gurkendrinkMan nehme eine gewaschene Salatgurke, zerkleinere sie und püriere sie mit ein paar Korianderblättchen.
Anschließend mit 400 g Naturjoghurt vermischen und mit etwas Salz und Zitronensaft abrunden.
Wem das nun zu kühl ist, kann etwas Chili und Curry hinzugeben, damit man auch schön ins schwitzen kommt; also der perfekte Sommer. Für das Auge mit einer Gurkenscheibe und etwas Petersilie schmücken.

Und nun ab in den Liegestuhl. Heizung anstellen nicht vergessen.

Heute schon gelacht?

Gesunde ErnährungJede Minute, die wir lachen, verlängert das Leben um eine Stunde“ sagen die Chinesen. Oder medizinisch ausgedrückt: Das Infarktrisiko kann sich um 50% verringern, wenn man regelmäßig lacht.
Das Wichtigste ist aber, dass Lachen einfach gute Laune macht, für Freude und Wohlbefinden sorgt. Wer viel lacht, ist gesünder, glücklicher und erfolgreicher.
Lachen hat positive Auswirkungen auf das Immunsystem, es sorgt im Gehirn für Glückssignale, stärkt in Krisenzeiten, fördert die Kreativität und hilft Konflikte lösen.

Und noch besser: 2 Kilo leichter! Jedes Lachen senkt den Cortisolspiegel. (Ein erhöhter Wert macht hungrig).

Aber wie lernt man lachen, wenn man glaubt, dass man nix zu lachen hat?

Ganz einfach:
kreuzLachyoga – der Weg zur heiteren Gelassenheit
Das Bewusstsein für die positiven Auswirkungen des Lachens stärken und dazu beitragen mehr Heiterkeit und Gelassenheit im Leben zu integrieren. (Buchtipp von Amazon)

sparschwein

Das Schweine-Rezept:

Du leidest unter den dunklen Tagen? Schlechte Tage hat jeder mal, damit kann man sicher umgehen. Häufiger mal deprimiert? Dann ist dieser Tipp Gold wert! Je häufiger du negativ drauf bist, desto mehr kannst du aus dem Vollen schöpfen. Und das geht so:
Kaufe dir ein Sparschwein (ein besonders schönes gibts hier im Versandhaus A…: Porzellan Sparschwein), schmeiße bei jedem negativen Gedanken oder jeder abfälligen Außerung über dich selbst 1 oder 2 Euro rein. Bei destruktiven Grübeleien 5 Euro und bei jeder Vernachlässigung deines Wohlbefindens oder, noch schlimmer, Selbstsabotage: kostet 10 Euro. Das könnte teuer werden, dafür hast du  dann aber dein Sparschwein. du kannst es alle paar Wochen schlachten und dir was Schönes kaufen.

Doch egal, was die Stimmung trübt: Die Rezepte für „Keiner-liebt-mich-Tage“ zeigen immer einen Ausweg, bringen Zuversicht und gute Laune zurück.
Sofort- und Langzeit-Rezepte helfen gegen Verzagtheit und Weltschmerz. Sie fördern die mentale Kraft und steigern das Selbstwertgefühl – schon sieht alles anders aus!

kreuzTipp: Diese und viele andere hochmotivierende Rezepte
findest du in diesem Buch (Amazon): Rezepte für Keiner-liebt-mich-Tage.

Insekten_essen

Das Dschungel-Camp – Basis gesunder Ernährung

Das Dschungel-Camp – jeder, der diese Sendung verfolgt, amüsiert sich voller Schadenfreude über die verzerrten Gesichter, wenn den Camp-Bewohnern eine Mixtur aus Kakerlaken, Käfern, und Ameisen vor die Nase gehalten wird. Gleichzeitig rümpfen wir alle möglichen Körperteile, wenn wir uns vorstellen, selber Käfer, Würmer und Maden hinunterwürgen zu müssen.
Andererseits läuft uns das Wasser im Mund zusammen, wenn uns irgendein Fernsehkoch mit einem gebratenen Tierteil die Mattscheibe einfettet.

Mediziner klären auf: es gibt keinerlei gesundheitliche Bedenken, sich exotische Insekten einzuverleiben, ganz im Gegensatz zu fettigem Fleisch fetter Tiere.

Ernährungsexperten geben absolut grünes Licht. Fettarm und proteinreich, das sind Voraussetzungen einer gesunden Ernährung. Außerdem, da bin ich überzeugt, werden Insekten das Grundnahrungsmittel in vielleicht schon nicht mehr ganz so fernen Zukunft auch für uns Europäer sein.

Es ist sogar dringend. Die heutige Massentierhaltung können wir uns überhaupt nicht leisten. Weder moralisch, wirtschaftlich, ökologisch, noch ernährungsphysiologisch. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich Umdenken nicht mehr vermeiden lässt.

Traditionell machen es uns nicht nur die Ost-Asiaten vor. Kleine, zierliche, drahtige Menschen, die den Begriff Übergewicht nur aus der Presse westlicher Medien kennen. Ein Körperbau, dessen Vorbild uns auch zu den abstrusesten Diäten greifen lässt. Die Folgen kennen wir ja alle …

Die Alternative ist klar: Was liegt da näher als kalorien-, Fett- und cholesterinarme kleine Tierchen mit hohem Eiweißgehalt (ideal zum Abnehmen) zu unserer Hauptnahrungsquelle zu machen? Gerade wer glaubt, ohne Fleisch-Eiweiß nicht auszukommen und Tofu (idealer pflanzlicher Eiweißspender) für Glibberspeise weltfremder Weicheier hält, darf sich bald mit gerösteten Heuschrecken anfreunden.

Auf in die Zukunft: Geschmacksvorlieben kann man auch umtrainieren. Wer Interesse hat und einen entspannten Blick ohne Ekel in die Insektenküche werfen möchte, dem sei dieses Buch empfohlen:

Das virtuelle Insekten-Kochbuch inklusive „Insekten-Kochkurs“ – Gutschein

Ein Maikäfersuppen-Rezept findest Du hier. Maikäfersuppe. Traditionell natürlich im Mai besonders frisch und lecker.