Essen und Trinken, Tipps
Schreibe einen Kommentar

Scharfe Sachen…

Nicht nur Kräuter sind sehr gesund, auch Gewürze haben positiven Einfluss auf dein Wohlbefinden. Da kann so manches Medikament im Schrank bleiben.

Tipp: Gewürze entfalten ihr Aroma am besten, wenn sie kurz vor dem Kochen in der Pfanne angeröstet werden. Die Speisen werden wesentlich aromatischer und du brauchst viel weniger davon.

  • Chili: fördert Kreislauf und Verdauung, pusht die Fettverbrennung – und macht glücklich, weil er Endorphine lockt.
  • Fenchel: (Mehr zu Fenchel kannst Du hier lesen) beruhigt den Magen und sorgt für guten Schlaf. Hilft bei Neurodermitis. Ein Aufguss gut gegen Husten.
  • Ingwer: lindert Kater, verbessert die Durchblutung, kräftigt das Herz und heilt Entzündungen. Beruhigt Magen und Darm.
  • Knoblauch: senkt einen zu hohen Cholesterinspiegel und schützt vor Arterienverkalkung, tötet Bakterien ab, schützt vor Magen- und Darminfektionen. Kräftigt die Atemwege, senkt den Blutdruck und verbessert die Herzdurchblutung
  • Koriander: Die Samen helfen beim Verdauen und regen die Enzymproduktion an.
  • Kreuzkümmel: Magen- und Darmberuhigend.
  • Kurkuma: wirkt antibiotisch, hemmt Bakterien.
  • Muskatnuss: gegen Völlegefühl und Blähungen. Enthält einen morphiumähnlichen Stoff, der beruhigt, den Schlaf fördert und für Glücksgefühle sorgt.
  • Nelke: ein natürliches Schmerzmittel, lindert besonders Zahnschmerzen.
  • Paprika: fördert die Verdauung fetter Speisen.
  • Pfeffer: appetitanregend und macht schwere Mahlzeiten leichter verdaulich.
  • Piment: stärkt den Magen, fördert die Verdauung und macht Speisen bekömmlicher.
  • Safran: wirkt gegen Gefäßverkalkungen und Prostataleiden.
  • Wacholderbeeren: entschlacken und wirken Darmanregend, stoppt Grippe und Erkältungen, wärmt und stärkt die Nerven.
  • Zitronengras: regt den Stoffwechsel an, senkt Fieber, stärkt den Verdauungstrakt.

Bringen Sie also mal bisschen Würze in Ihre Küche, damit Ihre eingeschlafenen Geschmackspapillen wieder wach werden.

Quelle: Glyx-Diät, Erfolgskonzept Fatburner


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.