Essen und Trinken, Tipps
Schreibe einen Kommentar

Der handfeste Braten sorgt für anständigen Fettabbau

(Liebe Vegetarier: Nix für Euch!)
Menschen, die auf Grund ihrer Gewichtsprobleme besonders fettarm essen, verzichten in erster Linie auf tierische Fette. Damit tun sie sich keinen Gefallen: Durch zu wenig dieser Fette wird auch kein Körperfett abgebaut. Schuld daran ist ein CLA-Mangel.

Was ist dennn CLA? CLA (konjugierte Linolsäure) sorgt für Energie, Kraft und gesteigerte Vitaliät, baut Muskeln auf und Körperfett ab. Untersucht wurde CLA als Schutzstoff gegen Herzgefäßerkrankungen und es zeigte sich, dass die Linolsäure die Wärmebildung des Körpers erhöht und damit für verstärkte Fettverbrennung sorgt. Mit dem damit verbundenen Energiebedarf werden Fettdepots gerade an Bauch und Hüften verbrannt.

Bodybuilder sind von den zahlreich angebotenen sythetischen CLA-Präparaten begeistert, da aber strotzende Muskelpakete nicht jedermanns Sache sind, kann man die Vorzüge dieser Linolsäure auch mit gezielter Ernährung nutzen:
Milch und (Vegetarier weggehört) das Fleisch von Wiederkäuern sind die wichtigsten Nahrungsquellen  für CLA.

Ideales CLA-Mittagessen:

Gegrilltes* Rindfleisch mit Folienkartoffel und Creme Fraîche und Salat oder Spagetti mit Hackfleisch-Tomaten-Sauce.

*Die CLA-Konzentration im Fleisch steigt durch Braten und Kochen in die Höhe, durch Grillen bis um das Fünffache.
Der Durchschnitteuropäer nimmt täglich nur etwa 300mg CLA zu sich, ideal für die Gesundheit wären 3.000mg. (Quelle).  Also steht damit einem anständigem Braten nichts mehr im Wege.

Guten Appetit.

(Quelle)

Foto: Svenja98 – fotolia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.