Wie sinnvoll ist die kohlenhydratarme Ernährung wirklich?

Die Low Carb Diät gewinnt heutzutage stark an Popularität, da sie schnell anwendbar ist, und auch schnelle Resultate verspricht. Allerdings ist sie sicher nicht die Wunderwaffe gegen überschüssige Kilos.

Solange die Diät eingehalten wird nimmt man ab. Wenn dann jedoch das normale Essverhalten einsetzt, ist das Gewicht schneller wieder da, als man glaubt.

Der Grund dafür ist folgender: Kohlenhydrate sind schnelle Energielieferanten, die mithilfe des Hormons Insulin im Körper umgesetzt werden. Werden dem Körper keine Kohlenhydrate mehr zugeführt, stellt er auf die Fettverbrennung um. Dieser Prozess wird als Ketose bezeichnet. Werden dann plötzlich Kohlenhydrate eingenommen, kann der Körper nicht damit umgehen. Sie werden in erster Linie gespeichert und der Insulinspiegel schießt in die Höhe, da die Insulinproduktion primär von den Kohlenhydraten abhängt.

Das wirkt aber dem Abnehmeffekt stark entgegen, da das Insulin für den Transport der Nährstoffe zu den Zellen verantwortlich ist. Diese Nährstoffzufuhr sollte möglichst gleichmäßig erfolgen, weswegen auch der Insulinspiegel möglichst gleichmäßig sein sollte.

Das Ziel sollte also sein, dem Spiegel keinen starken Schwankungen zu unterwerfen. Um nicht nur schnell abnehmen, sondern auch dauerhaft Gewicht verlieren zu können, ist also eine den Körperfunktionen angepasste Ernährung zu empfehlen. Morgens ist der Zuckerspiegel am Tiefpunkt, weswegen hier kohlenhydratreich (besonders gut ist Vollkornbrot) gegessen werden sollte. Je weiter der Tag fortschreitet, desto weniger Kohlenhydrate sollte man essen.

Dieser Beitrag wurde von Johannes Roither* zur Verfügung gestellt. In seinem Blog „Wie kann ich schnell abnehmen“ berichtet er über seine persönlichen Erfahrungen.
(*verantwortlich für Inhalt und Text)

Foto: Karen Struthers – fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.