Hilfe – die Deutschen werden immer dicker! Aber warum eigentlich?

Übergewicht wird immer mehr zum gesellschaftlichen Problem. Nicht nur in Deutschland, in ganz Westeuropa, von den USA mal ganz zu schweigen.
Aber warum eigentlich? Wo liegen die Gründe. Sind es falsche Essgewohnheiten, ist es Frust, oder sind es sogar falsche Diäten? Millionen von Fachleuten machen sich so ihre Gedanken, öffentlichen sie und verdienen gut Geld damit. Viele Fachleute haben noch mehr Theorien, helfen aber nicht ansatzweise weiter, im Gegenteil.

Ein sehr erhellendes Interview mit dem Hirnforscher Gerald Hüther möchte ich hier weitergeben:
Er macht sich Gedanken über viele Fragen: Woran es liegt, warum eigentlich nicht jeder dick wird, wie sich Frust auf die Essgewohnheiten auswirkt, warum Übergewicht auch mit geringerer Bildung verknüpft ist, warum Schulungen zu gesunder Ernährung und auch Diäten nicht helfen.

Letztlich fordert er ein grundsätzliches Umdenken, eine neue Kultur des Zusammenlebens und der menschlichen Beziehungen im privaten und auch im öffentlichen Bereich. Kurz: visionäre Gedanken, die mit den aktuellen Diät-Diskussionen nichts gemein haben.

Das Interview finden Sie hier (sehr lesenswert):
Auf-der-suche-nach-einem-platz-im-leben

Mehr von Gerald Hüther lesen? Zum Beispiel: Was wir sind und was wir sein könnten: Ein neurobiologischer Mutmacher (Buchtipp Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.