Erbsen im Jahre 1651 …

erbsen… hat man damals in Frankreich, noch immer das Land der gehobenen Küche, so zubereitet:

Petits pois à la française:

2 kg frische Erbsen aus der Schote 10 Minuten in wenig Wasser kochen (Deckel drauf). Feingehackte Frühlingszwiebeln und 3 Kopfsalatherzen in einem zweiten Topf in 30 g Butter andünsten. Die Erbsen hinzugeben (mit etwas Kochwasser) und weiter ca. 7 Minuten dünsten. Mit Salz, etwas Pfeffer und fein geschnittenem Estragon würzen.

Eine ideale Beilage zu Kalb oder Geflügel.

Dieses Rezept findet man original im „Le Cuisinier François„, einem Kochbuch von 1651. Es wird auch heute noch herausgebracht.
www.mollat.com/livres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.