Die Chips-Diät. Schlank mit Chips?

Da läuft einem doch das Wasser im Munde zusammen und man denkt unwillkürlich an Chipsletten allermöglicher Geschmacksrichtungen. Abends eine Tüte leckerer Chips verknuspern und man tut auch noch was für seine Line? Schlaraffenland lässt grüßen …

Ok, die Chipsdiät kurz erklärt:
Zuerst mal, vergessen Sie Kartoffelchips und Konsorten. Die Chips (kleine Chips mit lachenden und weinenen Gesichtern) sind eine Art Ernährungswährung. Lachende Gesichter stehen für gesunde Lebensmittel, weinende für.. Sie wissen schon, Süßigkeiten und Fastfood.
Jedem Nahrungsmittel steht eine besimmte Anzahl Chips zu und pro Tag hat eine Person 20 Chips zur Verfügung. Das entspricht in etwa 2000 Kalorien. Diese gilt es bewußt einzusetzen und möglichst viele lachende Chips zu sammeln. Je mehr lachende Chipgesichter, desto besser. Auch mit Sport, Spaß und Bewegung kann man lachende Gesichter sammeln. Damit die traurigen Chips nicht zu kurz kommen, sind auch kleine „Sünden“ keine Straftat.
Die Chipmethode verbietet keine Nahrungsmittel, schärft aber das Bewusstsein für Nahrungsmittel und man einen guten Überblick darüber, wieviel Kalorien an einem Tag eingespart werden können. Eine spaßige Motivationshilfe, die Spaß macht. Da die Chipmethode langfristig eingesetzt wird, sind Abnehmerfolge garantiert.

pfeil 2Diese Chips finden Sie auf einer Chipliste, die für 3,- Euro in jeder Apotheke erhältlich ist.

Wer nun doch an die klassische Chipstüte denkt, der sollte sie nicht einfach verdrängen. Diese sind besonders gut:

Tyrrells Potato Chips

werden von einem kleinen Produktionsbetrieb im englischen Herfordshire nach einem besonderen Hausrezept zubereitet. Ein Genuss für alle Feinschmecker, die gern auf Ihre Gesundheit achten.
Tyrrells Chips Cider Vinegar & Sea Salt 150 g Gibts hier bei Amazon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.