Wu-Wei-Zi-Was?

Wu-Wei-Zi-wie? Und wo? Die Wu-Wei-Zi-Beeren werden seit Jahrtausenden in Asien als Stärkungs- und Potenzmittel genutzt, da sie voller bioaktiver Stoffe stecken und reich an durchblutungsfördernden Flavonoiden sind. Damit stärken sie die Energieproduktion der Zellen (haben Zellforscher der Uni Hongkong bestätigt). Außerdem steigert das Kauen von ein bis zwei zarten jungen Blättern Wohlbefinden und Fitness.

Woher kommt denn der Name? Er ist chinesischen Ursprungs und bedeutet „Frucht der 5 Geschmacksrichtungen“. Denn eindeutig ist der Geschmack nicht zuzuordnen, er kann sowohl sauer, süß, bitter, scharf und salzig sein. Schmeckt also etwa nach nichts? Oder nach was denn nun?

Wenn Sie selbst probieren wollen: Sie kann auch hierzulande wachsen und wird im Handel als Vitalbeere verkauft.

Neugierig? Amazon bietet die bis zu 3 Metern hochwachsende Schlingpflanze für den heimischen Garten an:
Tropica – Wu-Wei-Zi Beere (Schisandra chinensis) – 15 Samen

Foto: ©alexmak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.