Was taugen Online-Fitnessstudios?

Keine Lust, das Haus zu verlassen und dennoch etwas für den eigenen Körper tun? Mithilfe von Online-Fitnessstudios stellt dies keinen Widerspruch mehr dar. Man braucht lediglich einen Laptop oder PC sowie Internetzugang. Es erfolgt eine Anmeldung und schon stehen einem hunderte Videos mit Workouts zur Verfügung. Aber kommt die Online-Variante an die herkömmlichen Fitnessstudios heran?

Vorteile

Vielbeschäftigte Menschen profitieren durch die ständige Verfügbarkeit der Fitnessvideos. Mit der Online-Variante ist es möglich zu Hause schnell ein 10 Minuten- Workout durchzuziehen, ohne Fahrzeit und Parkplatzsuche einkalkulieren zu müssen. Dazu kommt, dass der Zugang zu den Videos rund um die Uhr gegeben ist. Leute, die Angst vor Gaffern haben, können sich zuhause nur auf sich konzentrieren. Es gibt Online-Fitnessstudios, die eine breite Palette an unterschiedlichen Kursen anbieten, wie MyTraining. Und es gibt auf spezielle Interessengruppen zugeschnittene Online-Fitnessstudios, wie YogaEasy. Youfit wirbt mit Abnehmplänen und Ernährungsberatung. Abgesehen davon, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist, sind Online-Fitnessstudios wesentlich günstiger als richtige Fitnessstudios.

Nachteile

Es gibt aber bei Online-Fitnessstudios ganz klar den Nachteil, dass keine Geräte zur Verfügung stehen, die das Optimum aus einem herausholen können. Gerade beim fortgeschrittenen Kraftsportler mag dann kein zufriedenstellendes Training möglich sein. Außerdem fehlt das Fachpersonal, auf das man direkt zugehen kann und Fragen stellen kann. Es kontrolliert keiner, ob die Übungen korrekt ausgeführt werden und individuelle Trainingspläne können auch nicht erstellt werden. Außerdem fehlt der Druck von außen, der dazu motiviert, bis an die eigenen Grenzen zu gehen und Gleichgesinnte lassen sich auch nicht kennenlernen.

Fazit

Für den Anfang sind Online-Fitnessstudios eine gute und günstige Möglichkeit, die eigene Fitness aufzubauen und einzuschätzen, ob man die Trainingseinheiten konsequent durchzieht. Hier ist Selbstdisziplin gefragt, sonst funktioniert das Konzept auf lange Sicht nicht. Irgendwann aber sollte man doch lieber zu einem richtigen Fitnessstudio gehen, um weiterhin Fortschritte machen zu können.

Dieser Gastbeitrag wurde uns von Netzsieger.de zur Verfügung gestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.