Trends
Schreibe einen Kommentar

Vorbei mit dem Magerwahn

Die Magermodel-Phase ist nun wohl entgültig vorbei. Das Flaggschiff aller erfolgreichen Frauenzeitschriften, die „Brigitte“, hat sich entschlossen, keinerlei magersüchtige „Schönheiten“ mehr durch ihre Modestrecken wandeln zu lassen.
Leserumfragen und Internetklicks bestätigen, dass Frauen keine Hungerhaken mehr sehen wollen, sie wollen sich identifizieren können.

Die Magerspirale drehte sich scheinend unaufhaltsam: Die Kleider werden immer kleiner, die Mädchen dadurch immer dünner, die Fotos immer unwirklicher und das Schönheitsideal unerreichbarer. Das Schönheitsideal hat jetzt einen gefährlichen Punkt erreicht, der ein Umdenken absolut notwendig macht.
Das wird möglicherweise nicht mehr lange dauern.
In Frankreich soll das Präsentieren von sehr dünnen Models auf Schauen verboten werden. Modefirmen, Magazine, Werbefirmen und anderen Veranstaltern werden harte Strafen angedroht, wenn sie weiterhin Dünnst-Models engagieren.

„Steh zu dir selbst,
steh zu deinem Körper.“

Die Werbekampagnen mit „echten“ Frauen von „Dove“ zum Beispiel sind sehr erfolgreich und  bei der „Vogue“ setzt auch schon ein Umdenken ein.
Die „Brigitte“ zieht nun nach.
Chefredakteur Andreas Leber: „Wir zeigen Mode an Insekten, und hinten im Heft sagen wir: Steh zu dir selbst, steh zu deinem Körper, die neuen Rezepte und so weiter. Warum nehmen wir nicht gleich eine echte Frau?“

Nun also keine dünnen Models mehr, keine Kleiderständermädchen, keine Hungerhaken, nur noch „normale Frauen“. Die nächsten Gucci-, Prada- und Dior-Kleider werden also demnächst von Gabi, 41, Kassiererin, oder von Simone, 28, Kindergärtnerin vorgestellt, ganz normale Frauen also, die natürlich und authentisch sind.
Die Reaktionen der Modeunternehmen und Anzeigenkunden sind noch nicht eindeutig, dennoch soll am 2. Januar die erste komplett ohne Models produzierte Ausgabe der „Brigitte“ erscheinen. Wir dürfen gespannt sein.

Quelle: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.