Trends
Schreibe einen Kommentar

Übergewicht richtig messen

Bin ich nun zu dick oder nicht? Viele Dicke wissen das scheinbar nicht genau. In einer britischen Umfrage unter 2000 Frauen und Männern leugnete ein großer Teil der Männer ihren eindeutig vorhandenen Bauch (typisch Mann?). Von den befragten Frauen wussten deutlich mehr, dass sie Übergewicht haben. Viele behaupteten es sogar, ohne zuviel Pfunde drauf zu haben.

Nun ist Übergewicht nicht gleich Übergewicht und der eitle Blick in den Spiegel bietet keine verlässliche Einschätzung. Ärzte und Ernährungsberater brauchen objektive Kriterien, um zu beurteilen, ob das Gewicht schon ein gesundheitlich gefährliches Maß erreicht hat.

Der bekannte BMI gilt bezüglich dieser Kriterien als überholt. Wichtiger ist das Verhältnis von Taille zu Hüfte (waist-to-hip-ratio), um gesundheitliche Risiken zu beurteilen.

Man misst zuerst mit einem Maßband die Taille in Nabelhöhe, dann den Hüftumfang an der dicksten Stelle. Man rechnet einfach den Taillenumfang (cm) durch den Hüftumfang (cm).
Ein Ergebnis von 0,7 bei Frauen gilt als perfekt, bei Männern 0,9.
Fettringe um den Bauch bedeuten höheres Risiko für Diabetes und Herz- Kreislaufkrankheiten. Ab einem Wert von 0,85 bei Frauen und 1,0 bei Männern spricht man von bauchbetontem Übergewicht.
.

Also, jetzt schnell mal messen. Und?

Dieser Rechner machts für dich automatisch. Eine Maske, um Ihre Daten einzugeben, finden Sie hier: 4activity.de/taille-hueft-verhaeltnis

.Daten und Zahlen: Stern/Gesund Leben. Das Magazin für Körper, Geist und Seele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.