Trends
Schreibe einen Kommentar

Mein Gott, Hugo

HugoOh Hugo, du Trendgetränk dieses Sommers. In jeder Bar, jedem Restaurant und jedem Straßencafé wird Hugo angeboten. So offensichtlich, dass man sich kaum noch traut, etwas anderes zu bestellen. Denn wer jetzt noch Aperol Sprizz bestellt, outet sich als hoffnungslos von gestern.

Dabei gibt es dieses Holunder-Trendgetränk schon länger. Kreiert irgendwo in Südtirol, hat es dieses Jahr den Weißwurstäquator überquert und beglückt auch die sonst etwas betulicheren Schleswig-Holsteiner.

Aber wie gesagt, da man sich diesem Getränk kaum entziehen kann, wenn man trendy sein möchte, bitte probieren Sie es. Es schmeckt in der Tat köstlich und erfrischend selbst in Regionen, die vom Sommer nicht so verwöhnt werden.

Hier ein Rezept: HUGO zum Selbermixxen

Guten Durst.


Wer es nicht schafft oder zu faul ist, dieses Getränk mit diesen paar Zutaten selbst zusammen zu kippen, möge hier bei Amazon gucken, Hugo gibts auch fertig zu kaufen, : Feinkost Käfer Hugo Aperitivo (6 Flaschen), 6er Pack (6 x 750 ml)

Noch ein Rezept aus der „Frühzeit“ des Hugos für Nichtalkoholiker:

Holunderwasser:
Holunder wächst momentan an allen Ecken und Enden, einfach die Dolden pflücken, mit Mineralwasser übergießen, genügend ziehen lassen und mit Zitronensaft „würzen“.
Guten Durst!

Foto: © Blütenstaub – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.