Essen und Trinken, Tipps
Schreibe einen Kommentar

Täglich einen Apfel? Totlangweilig!

Äpfel: das ist das Beste, was Sie für Ihre Gesundheit und Leistungsfähigkeit tun können. Äpfel, knackig erfrischend lecker, kalorienarm und mit wertvollen Inhaltsstoffen randvoll gefüllt.
An apple a day, keeps the … Wir alle kennen diese gutgemeinten Empfehlungen und viele  Erwachsene quälen sich die Obstportion pflichtbewußt hinein.

Nur – wie erkläre ich das meinem Kinde? Kinder reagieren nun mal auf solche Locksprüche, optimistisch ausgedrückt, eher verhalten und greifen dann doch lieber wieder zum „gesunden“ Schokoriegel. Auch schmeckt ja so mancher Apfel, hat man doch gerade einen großen Beutel davon gekauft, auch noch bitter. Keine gute Voraussetzung, pädagogisch erfolgreich zu sein. Da muss man sich als verantwortungsvoller Erziehungsberechtigter doch etwas mehr Gedanken machen um seinem Nachwuchs die Obstmahlzeit schmackhaft zu machen.

Kreativität ist gefragt.

Wie wäre es vielleicht mit Äpfel am Spieß?
Oder vielleicht auch mit einer Apfelsuppe? Damit hat man einfach bessere Karten, bei den Kids zu punkten.
Hier 2 Rezepte:

Äpfel am Spieß

8 Äpfel,
Öl,
Puderzucker,
Weinschaumsoße

Die gewaschenen, abgetrockneten Äpfel mit der Schale auf den Drehspieß eines Grills stecken, gut mit Öl bepinseln und unter Drehen grillen. Kurz vor beendigung der Garzeit mit ein wenig Puderzucker besieben. Mit der Weinschaumsoße servieren.

Apfelsuppe
Ein Rezept aus dem Jahre 1937 – etwas ungewöhnlich, aber mal etwas anderes.

für 6 Personen

750 g Äpfel
ganzer Zimt
Zitronenschale
Butter
etwas Weisswein
Zucker
Kartoffelmehl
2 Eier

Die Äpfel ungeschält in Stücke schneiden und mit etwas ganzem Zimt, Zitronenschale und einem Löffel Butter in einem Liter Wasser ganz weich kochen, durch ein Sieb streichen und mit Zucker nochmals zum Kochen bringen, dann den mit einem Löffel Kartoffelmehl verquirltem Weisswein hinzugeben. Die Suppe mit 2 Eidottern abrunden. Fertig!
Vorbereitungszeit: 10min, Kochzeit: 30min

Nein, Wein für meine Kinder??
Das ist überhaupt kein Problem, da sich der Alkohol schnell verflüchtigt. Und ohne ein bisschen Wein schmeckts eben nicht so …

Apfelsuppenrezept (und viele andere traditionelle Rezepte): leipziger-allerlei.de/rezepte

Man macht sich ja allerlei Gedanken, Kindern Äpfel schmackhaft zu machen: Eine besonders raffinierte Art, den gemeinen Apfel aufzupeppen (Rezept kann leider nicht geliefert werden):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.