Psycho, Tipps
Schreibe einen Kommentar

Sonntagsbrötchen? Stimmung im Keller!

Schon morgens schlecht drauf? Essen wir zum Frühstück Weißmehlbrötchen (statt Vollkornbrot), kann der Blutzuckerspiegel schon unter 50 mg Glukose pro Deziliter Blut sinken. Für stabile Laune brauchen wir aber etwa 100 mg. Mit zu wenig Glukose wird nicht ausreichend Serotonin produziert, das Glückshormon schlechthin. Also kann schon morgens die Laune im Keller sein und Nervosität und Gereiztheit macht uns den Tag schwer. Frauen sind mehr betroffen, weil sie einen kleineren Glukosespeicher haben. Also weg mit dem Vorurteil, Frauen seien sowieso wegen jeder Kleinigkeit gereizt.

Einen interessanten Artikel hab ich hier gelesen:
http://gesundheitsnews.imedo.de/news/10242-wenn-dich-das-brot-zum-fruhstuck-krank-macht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.