Essen und Trinken, Tipps
Schreibe einen Kommentar

Schlammschlacht auf dem Kinderteller

Tipp für Eltern von Kindern, die ständig vom „kleinen Hunger zwischendurch“ geplagt werden:
Bevor man
a) seinem Nachwuchs was „Gutes“ geben möchte, sprich Müsliriegel oder ähnliches, oder
b) es einem egal ist, was zwischendurch verschnabuliert wird (hier hast n Euro, kauf dir was),
sollte man überlegen, wie man
a) die Quälgeister sinnvoll beschäftigen kann, oder
b) wie man ihnen noch Besseres als das „Gute“ (siehe oben) geben kann.

Was bietet sich an? Zum Beispiel

Süßer Schlamm*. Das können sich die Kids selber zusammenschippen. Macht Spaß, sie sind beschäftigt und es ist allemal gesünder als sonstwas gekaufter Süßkram.

Süßer Schlamm:
Einfach Haferflocken mit etwas Zucker oder Honig und Schokopulver zusammenmixen und Milch dazu, fertig.

Tipp: Besser Zucker als vermeintlich „gesunder“ Honig. Honig greift die Zähne viel mehr an.
Zweiter Tipp: Man kann auf den Zucker absolut verzichten, wenn man Schokopulver mit Instantkakao verwechselt. Instantkakao besteht schon zu 70 und mehr Prozent aus Zucker.

*Süßer Schlamm haben wir früher dazu gesagt, vielleicht kennt Ihr andere Begriffe für diese Mixtur?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.