Wie lagert man Obst und Gemüse?

Frisches Gemüse und Obst kauft man eigentlich um sich frische Vitamine zu genehmigen. Nun ist das mit dem Frischgemüse so eine Sache. Lange Transportwege und falsche Lagerung lassen die Vitamine nur so dahinschmelzen. Spinat zum Beispiel verliert bei Zimmertemperatur zwei Tage nach der Ernte rund 80% des Vitamin C’s. So lange kann er schon im Supermarkt lagern. Zu Hause kannst Du dann auch gleich Pappe essen.

Falsche Lagerung zu Hause kommt noch hinzu und gibt kann deinem Obst und Gemüse dann den Rest. Denn das Interessante:

Es gibt Gemüse- und Obstsorten, die sich sich gegenseitig versuchen, das Leben schwer zu machen.

Es gibt Sorten, die sich absolut nicht ab können und sich gegenseitig versuchen, das Leben schwer zu machen. Tomaten, Äpfel und Paprika bilden Ethylen, das andere Gemüse schneller altern lässt und ihnen den Geschmack nimmt. So sollte man Paprika nicht neben Grünkohl, Tomaten nicht neben Gurken, Kartoffeln nie neben Äpfeln aufbewahren. Tomaten und Äpfel nicht neben Karotten (die beschweren sich bitter) und auch nicht mit Kohl, Kopfsalat, Petersilie oder Dill zusammenbringen. Die haben darauf keine Lust, welken dann schneller und verlieren noch schneller die Vitamine.

Das ist also wie im richtigen Leben, achten Sie darauf und Ihr Grünzeug wird es Ihnen danken. Das betrifft nicht nur Biozeug, allerdings kann chemisch gedüngtes und behandeltes Obst und Gemüse kaum Vitamine verlieren, da durch das schnelle Wachsen gar nicht so viel darin ist. Gut dran ist, wer einen eigenen Garten hat und seinem Gemüse und Obst beim gesund langsamen Wachsen zusehen kann. (genug Zeit vorausgesetzt).

Nachtrag: Broccoli sollte nie zusammen mit Obst oder Gurken gelagert werden. Besonders das Reifegas Ethylen der Äpfel lässt Broccoli schnell blühen und gelb werden.

Wie was sinnvoll gelagert werden sollte, ist hier in der Apothekenumschau zu lesen:
So-lagern-Sie-Obst-und-Gemuese-richtig
Für den Tomatenliebhaber:
Die besten Tomaten sind die, die man kurz vor dem Verzehr im eigenen Garten geerntet hat. In diesem Buch werden Ihnen 200 auch exotische Sorten aus aller Welt auf über 600 Farbfotos vorgestellt, Bezugsadressen für Samen werden mitgeliefert.
Tomaten: 200 Sortenempfehlungen aus aller Welt
(Amazon)

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für die nette Werbung und viel Erfolg …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.