Essen und Trinken, Tipps
Schreibe einen Kommentar

Spinat – mal näher beleuchtet

Eine interessante Untersuchung: Forscher vom „Kita de la Garza“- Forschungszentrum in Weslaco (Texas) lagerten Spinat bei vier Grad Celsius entweder in absoluter Finsternis oder unter Dauerlicht.
Und kaum zu glauben: Schon nach drei Tagen enthielt der belichtete Spinat deutlich höhere Werte der Vitamine C, K, E. Außerdem hatten sich nach neun Tagen die Folsäure-Werte teils verdoppelt. (Allerdings wurde der Spinat schneller welk).
Bisher sind die Details noch unklar, man vermutet eine höhere Fotosyntheseleistung.

Via HHA

War es nicht so, dass gerade Licht dem Gemüse die Vitamine entzogen hat? Also, raus aus dem dunklen Gemüsefach, Schreibtischlampe an, Spinat 3 Tage daruntergestellt und…gesund genießen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.