Gastartikel
Kommentare 2

Kann man mit Hilfe von Piercings abnehmen?

Wissenschaft bedeutet die Entwicklung einer Theorie und die daran anschließende Erbringung eines empirischen, also jederzeit nachvollziehbaren Beweises dieser Theorie. Warum steht dieser Satz am Anfang dieses Artikels? Um damit die Frage in der Überschrift zu beantworten.
Die Problematik dabei ist jedoch, eine Beweisführung in der Wissenschaft kann sehr lange dauern und viele kluge Köpfe über Jahrhunderte beschäftigen. Ob sich dies in Bezug auf die Frage, ob mit Piercings die Möglichkeit besteht, abzunehmen, auch so verhält, wird hier versucht zu beantworten.

Die Grundlage zur Fragestellung

Der Auslöser zu dem Trend, mithilfe von Piercings abzunehmen, war der Artikel in einer Glamour-Zeitschrift, die in ihrer November-Ausgabe des Jahres 2014 von einer neuen Hollywood-Diät berichtete, bei der die „Stars“ mittels eines Nasenpiercings abnehmen. Dazu wird mit einem sogenannten Acu-Locator ein Akupunktur-Punkt an der Nase ermittelt, der das Hungergefühl beeinflusst und genau an dieser Stelle wird ein Piercing quasi als Dauer-Akupunktur-Nadel eingesetzt. Inzwischen wird auch das Ohr und hierbei der Tragus, ein Knorpelteil kurz vor dem Gehörgang, als weiterer Akupunktur- bzw. Piercingbereich angenommen, um Abnehmen zu können, ohne bewusst Diäten einhalten zu müssen, da die Piercings den Appetit hemmen.

Warum Nase und Ohr?

In der Akupunktur-Lehre wird davon ausgegangen, das bestimmte Reflexpunkte auf der Hautoberfläche mittels Meridiane verschiedene Organe beeinflussen und durch die Reizung dieser Punkte, dem einstechen von Nadeln oder auch dem drücken der Punkte, eine positive Beeinflussung stattfindet, wobei es sich meist um Kombinationen verschiedener Punkte handelt, die gleichzeitig oder in einer Reihenfolge gereizt werden. Die aus der traditionellen chinesischen Medizin kommende Akupunktur sieht sowohl an der Nase wie auch am Ohr einen Punkt vor, der den Magen / Darm-Trakt beeinflusst. Folglich basiert die Theorie auf der Annahme, dass ein Piercing an diesen Punkten das Hungergefühl mindert oder vollständig beseitigt.

Ist dies beweisbar?

Wie die gesamte Lehre von der Akupunktur, so ist auch das Abnehmen mittels eines Piercings eine unbewiesene Annahme. Obwohl sogar deutsche Krankenkassen die Kosten für eine Akupunktur-Behandlung bei bestimmten Krankheiten, Rückenschmerzen und chronischen Gelenkschmerzen, übernehmen, bedeutet dies nicht, dass die Wirksamkeit der Akupunktur bewiesen ist. Die GERAC-Studie, die weltweit größte und längste jemals zur Akupunktur durchgeführte Untersuchung zeigt auf, das sowohl Akupunktur wie Schein-Akupunktur zu fast identischen Ergebnissen führen. Allerdings bewirkt die Akupunktur nachweislich eine Schmerzlinderung, die medizinisch nicht verifizierbar ist und einfach auf dem Glauben daran beruht. Placebos, das wissen nicht nur Mediziner, sind manchmal erfolgreicher als herkömmliche Medizin. Der Glaube daran ist das Wichtigste.

Autor: Steffen Paetz

Steffen Paetz arbeitet seit 2010 als professioneller Piercer im Berliner Studio von www.piercingline.com. Bis heute hat er ca. 9000 Piercings gestochen und dabei eine treue Stammkundschaft gewonnen. Zudem ist er örtlicher Ansprechpartner in gesundheitlichen Fragen zu den Themen Entzündungen und Wundheilung.

2 Kommentare

  1. Vielleicht muss man die Nadeln nach akupunktürlicher Wissenschaft setzen, damit es wirkt. Ich selbst habe keine Ahnung, nur Vermutungen. Dieser Artikel ist ein Gastartikel, und der Verfasser hat sich sicher mit diesem Thema auseinandergesetzt.

  2. Ein sehr interessanter Beitrag. Ich habe einige Piercings aber leider purzeln bei mir die Pfunde nicht so einfach;-) Vielleicht muss man einfach nur fester dran glauben damit es funktioniert. Solange vertraue ich auf gesunde Ernährung und Sportliche Aktivität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.