Essen und Trinken, Tipps, Trends
Schreibe einen Kommentar

Molekularcocktails aus der Druidenküche

cocktailIn den angesagten Bars der Großstädte fluoresziert, wabert, zerplatzt und schäumt es nur so, dass einem die Augen wehtun. Da sind nicht etwa chinesische Großmeister der Illusion am Werk, sondern Barmixer, die molekulare Cocktails zusammenschäkern. Die sind total im Trend und begeistern durch ihr Aussehen und ihren Geschmack. Durch veränderte Konsistenzen bleiben Aromastoffe länger im Mund, durch schäumende oder zerplatzende Kügelchen und kräftiger Leuchtfarben nimmst Du den Drink völlig anders wahr.

Die Zutaten für solche Drinks:
Geliermittel, fluoreszierende Farben und Texturgeber. Sie werden aus Pflanzen, Algen usw, gewonnen, mit vielen Farbstoffen zum Leuchten gebracht und tragen so abenteuerliche Namen wie z.B. Celluzoon, Algizoon, Calazoon, Agazoon, Xanthazoon, Perlazoon und Illuzoon (Illuzoon enthält einen gelben Naturfarbstoff (E 101), der unter UV-Schwarzlicht neongrün fluoresziert).

.

Ein besonders raffiniertes Rezept von der Weinexpertin Nathalie Lumpp, welches ich einfach mal hier erwähne:

Nutty Colada
Nutty Colada servierst Du am besten auf einem Esslöffel. Eine Perle aus Amareno liegt auf einem Schaum aus Sahne, Mandelsirup und Ananassaft.

So geht’s (für 10 Löffel):
Algizoon-Lösung: 4 gestrichene Dosierlöffel Algizoon werden mit Hilfe eines elektrischen Stabmixers in 120 ml Wasser aufgelöst. Die Lösung für 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Calazoon-Bad: 4 gestrichene Dosierlöffel Calazoon und 130 ml Wasser mit eincm Stabmixer verrühren und dann in eine tiefe Schale füllen.

Amaretto-Drops: 4 cl Amaretto und 2 cl Algizoon in kleiner Schale gut miteinander mischen. Anschließend mit einem Drop-Löffel die Mischung in das Calazoonbad geben, das große runde Drops entstehen lässt. Nach 30 Sekunden herausnehmen und mit kaltem Wasser abspülen.

Colada-Schaum: 2,5 cl Sahne, 0,5 cl Mandelsirup, 7 cl Ananassaft und 1 gestrichenen Dosierlöffel Xanthazoon mischen. Mit dem Sahnesiphon auf den Löffel aufspritzen und die Amaretto-Perle auf die Mitte setzen. Fertig.

Wenn dir das gelingt, bist Du reif für das kleine Druidendiplom.

.

Mit Molekularbausteinen kannst du auch raffinierte Desserts zaubern:
Ein Bausatz inkl. Anleitung mit Naturfarbstoffen, mit denen Cocktails und Desserts in neuem Licht erstrahlen und mit reichhaltigem Zubehör kannst Du Dir hier angucken:

molekularset

Buch „Molekulare Desserts“ und Bausatz. 40 Desserts von Profis für Einsteiger und Fortgeschrittene..

PS.: …aber Spaß machts  😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.