Karamell Trifle, ein Dessert mit Suchtfaktor

Weihnachtsspeck ade? Nein, es ist der 6. Januar und ich habe Geburtstag. Da sind Kalorien ausnahmsweise wieder willkommen. Die Dinkelbratlinge müssen warten.
Da ich alles Karamellige liebe, möchte ich ein Rezept vorstellen, dass mich schon mehrmals um den Verstand (heute ist es wieder soweit) gebracht hat:

Karamell Trifle

Für 4 Personen:
4 Boskop-Äpfel schälen, vierteln, in einem Topf mit 2 EL Zucker und wenig Wasser zugedeckt dämpfen.
Ganz abkühlen lassen, pürieren.

6-8 Butterkekse in 4 Gläser bröseln und mit 4 EL Calvados beträufeln. Darauf kommt eine Schicht Apfelmus, dann eine Schicht Karamell (aus 100g Zucker, 2 EL Wasser, 50g Salzbutter und 1 EL Mascarpone) und obenauf 250ml mit 2 EL Mascarpone steif geschlagener Rahm.

Das Trifle 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung 10min., Garzeit 10min. Kühlen 3-4 Std.

Dieses umwerfende Rezept ist nun nicht im unserer „Versuchsküche“ kreiert worden, sondern in diesem Buch zu finden:
Verrückt nach Karamell: 100 sinnlich-süsse Verführungen (Amazon Link)

Wer Karamelliges unwiderstehlich findet, wird mit diesen ungewöhnlichen Rezepten bestens bedient (Achtung: nix gut für die Figur, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker…)

Ein anderes Karamell-Rezept hab ich hier gefunden: Milchreis mit Karamell.
Ich glaube, ich richte mal ein „Karamellblog“ ein mit den raffiniertesten Rezeptideen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.