Psycho
Schreibe einen Kommentar

Schlapp durch Spiegelbild

Sie besuchen regelmäßig Ihr Fitness-Studio, und betrachten sich dabei auch kritisch oder selbstgefällig im Spiegel?

Jetzt kommt ein erstaunliches Forschungsergebnis der kanadischen McMaster University:

In Fitness-Studios mit großen Spiegeln trainiert man längst nicht so effektiv wie ohne Spiegel. Noch ungünstiger sind lange Reihen von Übungsgeräten vor Spiegeln. Man ist zwar ausgepowert, aber den Testpersonen, die vor einem Spiegel trainiert haben, ging es schlechter und sie fühlten sich weniger belebt als die Personen ohne Spiegel. Die Forscher nehmen an, dass Personen vor dem Spiegel sich mehr mit einem Idealbild vergleichen, und, wenn man nicht allein trainiert, sich auch unbewusst mit seinen Mitstreitern vergleicht. Diese kritische Aufmerksamkeit seinem Spiegelbild gegenüber wirkt trainingstechnisch kontraproduktiv.

Macht der Blick in den Spiegel unzufrieden? Ich sehe das anders. Wenn ich mich bei sportlicher Schwitzerei im Spiegel betrachte, sage ich mir: Man, du musst noch mehr tun, das kann doch nur positiv sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.