Trends
Schreibe einen Kommentar

Ist Facebook schuld an den zunehmenden Essstörungen heranwachsener Mädchen?

Heranwachsende Mädchen, die sehr aktiv über Facebook kommunizieren, sind anfälliger für Essstörungen und Diätzwang als Gleichaltrige ohne Facebook-Konto. Wissenschaftler der Uni Haifa haben dazu 248 Mädchen zwischen 12 und 19 Jahren befragt. Generell sind online-aktive Mädchen hoch gefährdet, aber spezell Facebook sorgt für massiven Diätzwang. Grund: Dem sozialen Druck der oftmals in die Hunderte gehenden Freunde sind viele nicht gewachsen.

Liebe Eltern, bitte ab und zu mal Facebook Konkurrenz machen und selber mal mit dem weiblichen Nachwuchs reden, damit computergestützte Bulimie oder Anorexie keine Chance haben.
Oder mal nachgefragt: Liebe Facebook-Junkies oder Erziehungsberechtigte, ist da etwas Wahres dran? Gern kommentieren.

Gerade gelesen auf: Die Presse.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.