Trends
Schreibe einen Kommentar

Die Pizza als Weltkulturerbe?

Irgend jemand hat doch allen Ernstes die Pizza als mögliches Weltkulturerbe vorgeschlagen. Dieses zusammengeschusterte Fastfood-Gericht, das sich schon seit Jahrzehnten erfolgreich bemüht, das Durchschnittsgewicht der westlichen Kulturbewohner in gesundheitsgefährdende Höhen zu schrauben.

Gott sei Dank wurde das abgelehnt.
Aber jetzt kommts: die französische Küche wurde erhört, sie wurde als immaterielles Kulturgut zum Weltkulturerbe ernannt. Das kann ich persönlich nur begrüßen, ist es doch eine Küche, die an nichts spart, die man genießen kann, ohne wesentlich in die Breite zu gehen. Denn die Franzosen, die ja bekanntermaßen ihre Mahlzeiten zelebrieren, haben im Vergleich zu anderen Europäern die geringste Übergewichtrate. Wir alle könnten davon theoretisch profitieren.

Die Entscheidung der Weltkulturorganisation wurde mit dem Hinweis „Die Cuisine française sei in Frankreich die gebräuchliche Art, die wichtigsten Momente im Leben zu feiern“ feierlich begangen. Dem kann ich nur beipflichten, ist es doch auch ein Statement gegen die Junkfood-„Kultur“.

Die Pizza eignet sich allenfalls noch als Schmusekissen 🙂

Lies hier mehr:
http://www.zeit.de/lebensart/essen-trinken/2010-11/frankreich-kueche-weltkulturerbe

kreuzBuchtipp (von Amazon) und sehenswert: Das Erbe der Welt: Die 890 Kultur- und Naturmonumente der Erde – nach der Konvention der UNESCO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.