Essen und Trinken, Trends
Schreibe einen Kommentar

Fleischeslust ohne Ende

Trotz gestiegenem Ernährungsbewußtsein und Klimawandeldiskussionen ist der Fleischkonsum weiter in die Höhe gegangen. Besonders Schweinefleisch wird vermehrt verlangt. Am Häufigsten kommen in Deutschland nach wie vor Rouladen, Kasseler und Sauerbraten auf den Tisch. Auch das Würstchen und das Schnitzel gehören weiter zu den Top-Ten. Der Deutsche und das (arme) Würstchen gehören einfach zusammen. Insgesamt wird in Deutschland pro Kopf ca. 60 Kilo Fleisch im Jahr verzehrt.
Tendenz steigend.

Da wundert es auch nicht, dass Öko-Test Online den Fleischgehalt in Babybreien für zu niedrig hält.

Übrigens: Der 7- März ist „Tag des Schweinebratens

Guten Appetit

(Foto: Kinder-brauchen-fleisch.de)

Die Anregung zu diesem Artikel habe ich bei Mausflaus gefunden:
vollvegan.blogspot.com

Der klassische Schweinebraten –  irgendwie schmeckt er ja doch. Hier ein köstliches Rezept: das-klassische-sonntags-essen-schweinebraten

Wer ab jetzt zum Vegetarier konvertieren möchte, der muss nicht verhungern, sondern verfeinert seine Esskultur und kann auf viele kreative Rezepte zurückgreifen: http://kochfun.de/category/vegetarische-gerichte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.