Tipps
Schreibe einen Kommentar

Das günstigste Fitnessstudio der Welt!

Wo gibt es das? Ist das in meiner Nähe? Kann ich da Mitglied werden?
Klar! ihr seid schon Mitglied und es ist bei Euch gleich um die Ecke. Und: es ist kostenlos!

Eine gute Bekannte fuhr mit dem Wagen 500 m zum Brötchen holen, leistete sich eine teure Tiefgarage direkt unter ihrer Wohnung, obwohl es einem öffentlichen Parkplatz in circa 700 m entfernt befand, sie rackerte sich 2-3x in der Woche in einem Fitnessstudio ab und verbrachte viel Zeit mit medizinischen Übungen zur Stärkung des Rückens.
Das alles kostete Geld, Zeit und Nerven.

Das kannst du dir alles sparen…

Einige Programmpunkte des kostenloses Fitnessstudios:

Einfach den Fahrstuhl links liegen lassen und stattdessen die Treppe nehmen. Wer wöchentlich insgesamt eine Viertelstunde Treppen steigt, verbrennt Kalorien von mehr als 1kg Körperfett im Jahr.

Zum Beispiel Ihr Auto in der Parkgarage ganz oben oder ganz unten abstellen und dann die Treppe nehmen. Mit vollen Tüten besonders effektiv. Keine Tüten dabei? Immer 2 Stufen auf einmal nehmen. Das trainiert die Gesäßmuskeln und macht einen schönen Po.

Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren. Wer täglich15 Minuten Fahrrad fährt, verbrennt circa 90-150 kcal. Bei 200 Arbeitstagen im Jahr können 30.000 kcal zusammenkommen. Das bedeutet mehr als vier Kilo Körperfett.

Im Bus und in der Bahn Bahn nicht hinsetzen sondern stehenbleiben. Durch das Ausgleichen der Fahrbewegung wird  Rücken und Bauchmuskeln und Ihr Balancegefühl trainiert. Außerdem können dann Omis sitzen und Gutes tun tut gut.

Beim zu Fuß gehen die Arme ausladend mitschwingen lassen, so bekommen Sie einfach ein schnelleres Tempo. Dabei Brust rausstrecken und die Schultern entspannt zurückziehen. Damit bringen Sie Ihre Rumpfmuskeln in Form.

Eine Kleinigkeit, aber effektiv: Keinen elektrischen Dosenöffner nutzen, sondern ein Handgerät.  Trainiert Muskeln in Händen, Handgelenken und Armen.

Verstecken Sie die Fernbedienung des Fernsehers. Jedes Mal aufzustehen, um umzuschalten, nervt, Sie schalten die Glotze ab und unternehmen etwas Aktives.

Im Stehen telefonieren stabilisiert Ihren Kreislauf.

Kein vorgeschältes und geschnittenes Gemüse kaufen sondern selber schälen und putzen. Hält Finger und Unterarme aktiv.

Öfter mal selber staubsaugen. 15 Minuten verbrennen ca. 80 Kalorien.

Redebedürfnis? Beim Spazierengehen diskutiert es sich besonders gut.

So, genug der guten Tipps, ich setz mich jetzt ins Auto und muss mal eben zur Post. Durch Schließung diverser Filialen bin ich nun aufs Auto angewiesen…

Apropos Staubsaugen: Sehr gute Tipps findest Du in diesem Buch:
Feg dich fit! Effektiv trainieren bei der Hausarbeit
(Amazon)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.