Alles Bio – oder was?

Wenn Du Bio-Lebensmittel (eindeutig besser für eine gesunde Ernährung und den Erhalt der Umwelt) einkaufen willst, dann achte nicht nur auf das sechseckige Bio-Label, sondern, viel wichtiger, auf den Code der anerkannten Kontrollstellen. Nur dieser zeigt, das der Hersteller die Auflagen erfüllt, die für die ökologische Landwirtschaft und Verarbeitung Vorschrift sind.

Siehe: boelw.de/biofrage

Es gibt viele Fantasie- Bezeichnungen, die den Eindruck erwecken sollen, dass es sich um Bio-Produkte handelt. Zum Beispiel: aus integrierter Landwirtschaft, aus Vertragsanbau, aus kontrolliertem Anbau, von staatlich anerkannten Bauernhöfen, aus umweltschonendem Anbau, aus alternativer Haltung, unbehandelt, naturnaher Anbau, naturrein usw. Alles von der Werbung erfunden und überhaupt keine Hinweise auf sichere Bio-Produkte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.